Home

DAS ZALANDO LOGISTIK-NETZWERK BEKOMMT EINE FRANZÖSISCHE NOTE

Publiziert am 21. Mär 2017
ZalandoArvato1

Zalando hat am 9.3.2017 offiziell den neuen Logistikstandort in Moissy-Cramayel, 30 km südlich von Paris, eröffnet. Gefeiert haben wir gemeinsam mit unserem Partner Arvato, der den neuen Standort in Frankreich für uns betreibt, sowie zahlreichen Gästen aus Politik und Medien.

Der feierlichen Eröffnungsrede von Line Magne, Bürgermeisterin in Moissy-Cramayel, folgte eine Podiumsdiskussion mit David Schröder, SVP Operations Zalando, Delphine Mousseau, VP Markets Zalando, Peter Buse, COO Arvato SCM Solutions und Emeric Crepin, CEP Arvato France SCM Solutions. Sie sprachen über Themen aus der Logistik bis hin zu unserer Präsenz in Frankreich. Für das nötige Logistik-Gefühl sorgte die Umgebung: Die Veranstaltung fand inmitten des Logistikzentrums statt.

Eine französische Note? 

Das neue Logistikzentrum ist Zalandos ‘je ne sais quoi’ (‘das gewisse Etwas’), um französischen Kunden ein noch besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Mit den 20.000m² Logistikfläche können wir ihren Bedürfnissen zukünftig noch besser nachkommen und den wachsenden Anforderungen eines der größten Modemärkte in Europa gerecht werden. Nicht nur Lieferzeiten werden verkürzt, auch die Distributionskette in Frankreich wird noch effizienter gestaltet und ermöglicht es uns, zukünftig neue Services in der Region zu testen.

Nach dem erfolgreichen Start des Logistikzentrums in Italien (Stradella) hat Zalando in den letzten Monaten die Erweiterung des Europäischen Logistiknetzwerks mit neuen Standorten in Schweden, Polen und diesem Standort in Frankreich bekannt gegeben. Damit wird Zalando das Leistungsversprechen für Kunden weiter stärken und einen noch besseren Service bieten können. Sei gespannt!

Hinter den Kulissen: Die Teams von Arvato und Zalando auf dem orangen Teppich

ZalandoArvato3

Photo credit - Stephane Sby Balmy

Autor/in dieses Beitrags

Anne Corporate Communications